Mittwoch, 25. April 2018

Was ist modisch angesagt?

Kurzer Blick in das Schaufenster eines Modehauses in Wien.
Frühjahrsmode gefällig?

Und ich dachte, nur der "Rote Bulle" verleiht Flügel :-)


Farb- und Mustermix ist en vogue

Elegante Selbstverteidigungsmöglichkeit


Damit hat man den totalen Durch- und Überblick

Ob die Modelle auch im On-line-Handel zu ordern sind, weiß ich allerdings nicht. ;-))

Sonntag, 22. April 2018

Flitterwochen in Laxenburg

Nur 20 Kilometer südlich von Wien befinden sich Schloss, Franzensburg und Park von Laxenburg. (280 ha)


Die ehemalige Sommerresidenz der Habsburger  war das Ziel der Hochzeitsreise von Kaiser Franz Josef und seiner Elisabeth (Sisi), etwas das man sich heute kaum vorstellen kann.
Man muß in unserer Zeit nicht zum Adel gehören, um in der Karibik seine Flitterwochen verbringen zu können --> soferne man möchte! ;-)

Für mich ist Laxenburg ein Ort, den ich von Zeit zu Zeit gerne besuche, im Park herumwandere, gemütlich einen Kaffee trinke und die Seele baumeln lasse. 

Nach Museums und Theaterbesuch  in Wien - wie in der vergangenen Woche -  die ausgleichende Alternative.

**Klick auf die Bilder = größer sehen**



    Der Blaue Hof

    Von Gryffindor - https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4373815


Die Franzensburg auf einer Insel im Schlosspark





P1090399

Mit einer kleinen Fähre übersetzt man zur Insel









Für Wissbegierige gibt es *HIER* noch etwas zum Nachlesen.

Meinen heutigen Post möchte ich, aufgrund einiger Tore, auch zu **  NOVA'S ** Tor zur neuen Woche verlinken.

Montag, 16. April 2018

Was verbrigt sich dahinter?

wie magisch angezogen, verweile ich manchesmal vor hauseinfahrten- oder -gängen, mit blick in einen *hinterhof* oder auf ein weiteres gebäude.
vielleicht ist es meine angeborene neugierde verbunden mit reger phantasie [ ;-)) ] aber ich überlege immer, was verbirgt sich *dahinter*. welche menschen *dürfen* oder *müssen* dort wohnen, sind es die sprichwörtlichen oasen im stadt_dschungel oder sind es miefige hinterhöfe.
letzteres wird immer seltener, die feuchten, schattigen plätze wurden mit pflanzen oder skulpturen *behübscht* ; in vielen fällen haben sich auch gaststätten oder kleinbetriebe etabliert und so dazu beigetragen, daß die innenhöfe revitalisiert und belebt wurden. tja und meine kamera ist, wie immer, dabei!



DSC05866 * * * *DSC034271
DSC05723 * * * *DSC07059





DSC06997 * * * *DSC07051

Erinnerst Du Dich an die Tage,
als wir im Hinterhof spielten,
als das Leben (noch) nicht so hart war?
Jetzt haben die Zeiten sich geändert,
verschlossen in uns selber, werden wir alle
immer noch Kinder sein.

Verfasser unbekannt

DSC06980 * * * *DSC033771


Freitag, 13. April 2018

Der Träumer

DSC025401


Es war ein Traum in meiner Seele tief.
Ich horchte auf den holden Traum:
ich schlief.
Just ging ein Glück vorüber, als ich schlief,
und wie ich träumte, hört ich nicht:
es rief.

Träume scheinen mir wie Orchideen. –
So wie jene sind sie bunt und reich.
Aus dem Riesenstamm der Lebenssäfte
ziehn sie just wie jene ihre Kräfte,
brüsten sich mit dem ersaugten Blute,
freuen in der flüchtigen Minute,
in der nächsten sind sie tot und bleich. –

Und wenn Welten oben leise gehen,
fühlst du's dann nicht wie von Düften wehen?
Träume scheinen mir wie Orchideen. 


(Rainer Maria Rilke)

Mittwoch, 11. April 2018

Reminiszenzen an Budapest Teil II

Dieser Post ist auf ein einziges Gebäude - Cafe - Restaurant beschränkt.

Cafe New York 

Dieses prunkvolle Gründerzeit Cafe in Budapest, wurde 1894 eröffnet und wirkt auf den Besucher, der es das erste Mal betritt, nicht wie ein Kaffeehaus, sondern man wähnt sich eher in einem Theater.
Treffpunkt der Literaten und Intellektuellen, hat es über (das Jahrhundert) die Jahrzehnte hinweg alle Wirrnisse der Kriege und auch den Kommunismus überlebt.

Die Möglichkeit über das Cafe und das dazugehörige Luxushotel näheres zu erfahren befindet sich:






Ambiente des vorigen Jahrtausends ......
aber ein Latte Macchiatto der Neuzeit ;-)